Accueil > Kann uns Theater heute noch etwas über uns aufzeigen?

BART 14D00 - KANN UNS THEATER HEUTE NOCH ETWAS ÜBER UNS AUFZEIGEN ?

Type d'enseignement : Arbeitsgruppe

Semester : Sommersemester 2017-2018

Zahl der Stunden : 24

Unterrichtssprache : Deutsch

Vorkenntnisse

Keine.

Veranstaltungsbeschreibung

Die Frage klingt ein bisschen heftig, vor allem jetzt, da die Zuschauerzahlen der größten europäischen Bühnen immer größer werden. Wie kann man ein solches Phänomen erklären? Ist es so, dass Theater die Fantasie des Zuschauers anregt, mal ganz entspannt, mal auf gewaltsame Art und Weise? Die wahre Frage ist eher: Was möchte man im Theater? Wenn man nun weiß, wer auf der Bühne steht und wer im Publikum sitzt, kann man sich fragen, mit was man sich dort stundenlang auseinandersetzt. Kann eine Tragödie von Racine immer noch genau so über uns aufzeigen, wie ein Text von einem zeitgenössischen Autor? Hat es überhaupt irgendwas mit unserer heutigen Welt zu tun? Was hat Macha, eine der Drei Schwestern von Tchekhov, gemeinsam mit einer Studentin oder einem Student von Sciences Po Nancy, selbst wenn sie 117 Jahre alt ist? Es gibt unzählige Geschichten, die uns immer noch mehr über uns erzählen können, sowohl im altbekannten Repertoire, als auch in den zeitgenössichen Texten, von Molière zu Macmillan, aber auch Wedekind oder Feydeau. Jeden Tag erleben wir Situationen, die Autoren aus einer anderen Zeit in einer anderen Form oder in einem anderen Kontext bereits beschrieben haben. Ist Medea nicht vielleicht gar eine Mutter von heute? Sind die Kinder in "Frühlingserwachen" nicht auch Schüler von heute? Wir werden versuchen, Texte zu spielen, zu schreiben, umzuschreiben, zu adaptieren und zu inszenieren, um zu erfahren, inwiefern Theater die Wirklichkeit darstellen kann, wenn man eine passende Form dafür findet.

Lehrkräfte

ORMOND, Robin (Regisseur, Odéon - Théâtre de l'Europe, Paris / Theater Basel)

Unterrichtsmodalitäten

6 Sitzungen von 4 Stunden

Arbeitsvolumen

Nicht sehr viel, jedoch unter Umständen ab und zu Texte lernen. Der Hauptteil der Mitarbeit wird sich auf die Unterrichtsstunden konzentrieren.

Pflichtlektüre

  • La Nuit juste avant les forêts, B.-M. Koltès
  • Les Trois sœurs, Tchekhov
  • Directing : a miscellany, S. Usher
  • L'Eveil du printemps, F. Wedekind
  • Ein paar Filme : Looking for Richard (A. Pacino), Les Acteurs (B. Blier), Opening Night (J.Cassavetes), Eve (J. L. Mankiewicz), All that jazz (Bob Fosse), César doit mourir (Taviani)

Komplementlektüre

zu definieren